Bettwäsche 

Christian Fischbacher Bettwäsche sind in folgende Kategorien unterteilt:

Atelier

Kreativ, verspielt, einzigartig

Moments

Zeitlos, wesentlich, zeitgenössisch

Luxury Nights

Elegant, raffiniert, kostbar

CF

Urban, entspannt, zuversichtlich

Die hochwertige Bettwäsche von Christian Fischbacher werden aus verschiedenen Materialien gefertigt. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über die Materialien sowie entsprechende Pflegehinweise.

Baumwollsatin - Satin Bettwäsche

Baumwollsatin wird in einer speziellen Webtechnik, der sogenannten Atlasbindung, hergestellt. Bei der Atlasbindung werden die einzelnen Baumwollfäden derart gewebt, dass an der Oberseite des Gewebes die parallelen Schussfäden überwiegen und so ein vom Lichteinfall abhängiger Glanz entsteht. Auf der Rückseite von Baumwollsatin überwiegen die Kettfäden, daher ist diese Seite matt. Bei der Atlasbindung oder Satinbindung, dürfen sich die einzelnen Bindungsspunkte der Fäden nicht berühren, dementsprechend gibt es mit Ausnahme des Streifensatins und des Buntsatins keine weiteren Abwandlungen dieses Gewebes.

Für Baumwollsatin wird merzerisierte Baumwolle verwendet. Dieses Garn ist besonders stabil und glänzend, außerdem ist es leicht färbbar.

Baumwollsatin verleiht der Bettwäsche von Christian Fischbacher einen ganz besonderen Glanz und ist zugleich glatt, hautschmeichelnd und kühlend.

Die Pflege von Christian Fischbacher Bettwaren aus Baumwollsatin ist bei 40 °C in der Waschmaschine sowie der Trocknung im Wäschetrockner möglich.

Jersey

Jersey ist bekannt für die leichte Rippenmusterung des Gewebes. Der weiche und elastische Jersey-Stoff macht Bettwäsche atmungsaktiv, weich und geschmeidig, saugfähig und kann nach der Wäsche einfach im Wäschetrockner getrocknet werden.

Anders als Baumwollsatin und Percale wird Jersey nicht gewebt, sondern gestrickt. Je nach Strickart lassen sich dabei verschiedene Jersey-Arten unterscheiden:

Nach Strickart werden folgende Arten von Jersey unterschieden:

  • Single-Jersey
  • Double-Jersey
  • Interlock-Jersey
  • Jacquard-Jersey
  • Cloqué-Jersey

Single-Jersey ist sehr dehnbar, da beim Stricken abwechselnd linke und rechte Maschen verwendet werden. Anders ist die Stricktechnik beim Double-Jersey, dieser wird entweder links-links oder rechts-rechts gestrickt. Durch diese Technik wird der Stoff robuster. Interlock-Jersey ist für T-Shirt, Sportbekleidung und Unterwäsche in Verwendung, Jacquard-Jersey besitzt ein Strukturmuster aus unterschiedlichen Maschenreihen und Cloqué-Jersey besteht aus zwei teilweise miteinander verstrickten und unterschiedlichen Lagen. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Christian Fischbacher Bettwäsche aus Jersey ist besonders weich und geschmeidig, zugleich leicht elastisch. Jersey-Bettwäsche ist ideal für die Sommermonate, da sie eine hohe Saugfähigkeit besitzt und klimaregulierend wirkt.

Zur Wäsche und Pflege von Christian Fischbacher Bettwäsche aus Jersey sollte diese vor dem Waschen in weiße und farbige Textilien getrennt werden. Auf dem Etikett der Bettwäsche sehen Sie die maximale Temperatur der Waschmaschine. Anschließend an die Wäsche kann Jersey-Bettwäsche im Wäschetrockner getrocknet werden. Bei Bettwäsche aus Jersey entfällt das Bügeln, denn sie ist komplett bügelfrei und somit sehr pflegeleicht.

Percale

Percale wird in der sogenannten Leinwandbindung aus besonders feinen Baumwollfäden dicht gewebt. Diese Technik macht Percale ideal für feine Druckdesigns in zarten Farben und den Stoff zugleich strapazierfähig.

Bei der Leinwandbindung wird das Baumwollgarn besonders eng miteinander verkreuzt. Hierzu werden beim Weben die Kettfäden abwechselnd über und unter den Schussfäden gelegt. Stoffe, die in Leinwandbindung gefertigt wurden, sind auf beiden Seiten bindungsgleich und gleichseitig.

Nicht zu verwechseln ist Percale mit dem namensähnlichen Perkalingewebe. Dieses ist zwar ebenfalls aus Baumwolle, jedoch anders in der Struktur und wird als Gewebeband sowie für Polstermöbel verwendet.

Percale-Stoffe verleihen der Bettwäsche von Christian Fischbacher einen matten Glanz sowie eine glatte und weiche Oberfläche. Percale ist aufgrund der engen Webung besonders widerstandsfähig und leicht waschbar. Bettwäsche aus Percale ist atmungsaktiv und liegt in heißen Sommernächten kühl und angenehm auf der Haut. Die Verwendung von reiner Baumwolle nach Öko-Tex Standard 100 macht Percale zugleich sehr hautfreundlich.

Die Reinigung und Pflege von Christian Fischbacher Bettwäsche aus Percale ist in der Waschmaschine sowie das anschließende Trocknen im Wäschetrockner möglich. Die Temperaturhinweise hierzu entnehmen Sie bitte direkt dem Etikett der Bettwäsche.

Jacquard Gewebe

Jacquard Gewebe ist ein Jerseystoff mit Strukturmuster. Die Technik wurde durch den französischen Seidenweber Joseph-Marie Jacquard erfunden, der dazu den Webstuhl zum Jacquardwebstuhl weiterentwickelte.

Bei der Herstellung von Jacquard werden einzelne Fäden an Hebeschnüren befestigt, die wiederum an speziellen Haken hängen. Bei jeder Umdrehung des Webstuhls werden einzelne Kettfäden in das obere oder untere Teil des Webfaches geführt. Bereits der erste Jacquardwebstuhl konnte mit dieser Technik eindrucksvolle Muster erzeugen, allerdings nur in kleinen Maßen. Heutige Jacquardwebstühle arbeiten mit mehreren Tausend Fäden und können so eindrucksvolle Muster über die gesamte Stoffbreite erzeugen.

Christian Fischbacher Bettwäsche aus Jacquard besitzt liebevoll entworfene, fest in den Stoff eingewebte Muster und Strukturen. Die weiteren positiven Eigenschaften von Jersey gehen auch bei dieser Herstellungsmethode nicht verloren. So ist auch Jacquard Bettwäsche weich und geschmeidig und durch ihre hohe Saugfähigkeit und klimaregulierenden Eigenschaften ideal für den Sommer.

Jacquard Bettwäsche von Christian Fischbacher kann in der Waschmaschine gereinigt und anschließend im Wäschetrockner getrocknet werden. Die jeweiligen Temperaturen zur Wäsche und Trocknung entnehmen Sie bitte direkt dem Etikett mit den Pflegehinweisen an der Bettwäsche. Wie auch bei anderen Jerseystoffen entfällt bei Jacquard-Bettwäsche das anschließende Bügeln.

Seersucker

Seersucker ist ein Baumwollgewebe mit einer gewellten Oberfläche. Der zerknitterte Effekt an der Stoffoberfläche, als Merkmal der Gestaltung sowie Funktion entsteht durch unterschiedliche Spannungen der einzelnen Baumwollgarne beim Weben.

Neben dem Wellenmuster von Seersucker als optisches Merkmal besitzt es zugleich eine Funktion, die Seersucker ideal für die warmen Sommermonate macht. Die reliefartige Oberfläche von Seersucker liegt im Schlaf nicht glatt auf der Haut auf, hält die Wärme ab und lässt somit die Luft zirkulieren.

Christian Fischbacher Bettwäsche aus Seersucker ist ideal bei warmen Temperaturen. Die Struktur des Stoffes lässt einerseits eine Hinterlüftung auf der Haut zu und sorgt zugleich durch Luftpolster für eine gute Isolierfunktion.

Seersucker Bettwäsche ist äußerst pflegeleicht. Neben der Wäsche in der Waschmaschine und der Trocknung im Wäschetrockner braucht Seersucker Bettwäsche nicht gebügelt zu werden. Die streifenweise wellige Struktur ist direkt nach dem Trocknen wieder vorhanden.

Vergleich 0

Keine Artikel

Bestimmt werden Versand
0.00 CHF MwSt.
0.00 CHF Gesamt

Zur Kasse