Teppiche 

Teppiche

Christian Fischbacher Teppiche: die exklusiven Teppiche aus der Kollektion von Christian Fischbacher kombinieren höchste Qualität der Materialien mit bester handwerklicher Verarbeitung. Bei den Teppichen sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt: Neben der gewünschten Größe können auch das gewünschte Design, das Material und die Farben bei den Teppichen von Christian Fischbacher ausgewählt werden. Erst dann wird Ihr Teppich von Hand getuftet. Unsere Teppiche werden aus feinsten Naturfasern hergestellt. Dabei haben Sie die freie Wahl zwischen Leinen, Merinowolle und einem Mix aus diesen natürlichen Materialien. Die Teppiche der Qualität Natural Wovens werden aus einem lässigen Materialmix aus Leinen, Viskose, Baumwolle, Polyester und Rayon gefertigt. Die Teppiche von Christian Fischbacher sind mit einem flammhemmenden Logo-Filzrücken kaschiert. Alle Teppiche von Christian Fischbacher sind mit den Zertifikaten „Frei von Kinderarbeit“ und „Green Label Plus“ ausgezeichnet. Die Teppiche werden auf Kundenwunsch angefertigt. Jedes Stück ist ein Unikat. Die Lieferfrist ist zirka 8-10 Arbeitswochen nach Auftragsbestätigung

Herstellung - das Tuften von Hand

Das Tuften von Textilien ist bereits seit annähernd zweitausend Jahren bekannt und stammt ursprünglich aus den ägyptisch-römischen Regionen.

Beim Tuften wird das Polgarn mit Nadeln in das Grundgewebe eingebracht. Dabei werden die Nadeln nicht vollständig zurückgezogen, sodass auf der Oberseite Schlaufen entstehen - der Schlingenflorteppich. Werden diese Schlingen anschließend mit einem Messer durchtrennt, entsteht daraus der Schnittflor- oder Veloursteppich.

Die Qualität eines getufteten Teppichs richtet sich, neben dem verwendeten Material, nach der Polnoppenzahl. Diese wird durch die Stichdichte sowie den Nadelabstand bestimmt. Je dichter die einzelnen Nadelstiche dabei zusammenliegen, desto höher ist die Qualität des Teppichs. Die Stichdichte bestimmt die Anzahl der Schlingen pro zehn Zentimeter. Je nachdem, wie weit die Nadeln beim Tuften zurückgezogen werden, desto länger oder kürzer ist die Florhöhe. Das Gewicht eines getufteten Teppichs hängt von der Polnoppenzahl, der Florhöhe und dem Materialgewicht ab. Die Qualität wird zudem dadurch beeinflusst, ob das Garn beim Tuften gedreht wird.

Da jeder Teppich einzeln auf Wunsch hergestellt wird, beträgt die Lieferfrist der Teppiche zirka 8-10 Arbeitswochen nach Auftragsbestätigung.

Green Label Plus

Die Green Label Plus Zertifizierung garantiert einen höheren Standard der Raumluftqualität. Da wir heute rund 90 Prozent unsere Zeit in Innenräumen verbringen, spielt die Innenraumluftqualität (IAQ) eine wichtige ökologische Rolle.

Bereits 1992 begann das internationale Carpet and Rug Institute(CRI) damit, im Rahmen seines Green Label Programms, Teppiche und Kissen auf vorhandene Klebstoffe zu testen. Damit wurden Produkte mit sehr geringen Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen identifiziert und ausgezeichnet.

Dieses Programm wurde zum CRI Green Label Plus verfeinert und setzte höhere Standards für die Raumluftqualität bei Vorhandensein von Teppichen und Kissen.

Die wissenschaftlich etablierten Standards des Green Label Plus-Programms dienen einer besseren Umwelt in den Wohn- und Arbeitsbereichen der Menschen.

Die Green Label PlusZertifizierung der Teppiche von Christian Fischbacher gewährleistet, einen Teppich mit den niedrigsten Emissionen zu erwerben. Bei der Prüfung und Zertifizierung der Teppich handelt CRI nach den besten Praktiken der ökologischen Verantwortung. Die Auszeichnung mit dem CRI Green Label Plus-Logo ist ein Nachweis, dass das Produkt von einem unabhängigen Labor getestet und zertifiziert wurde und die strengen Kriterien für niedrige Emissionen an die Raumluft erfüllt.

Frei von Kinderarbeit

Christian Fischbacher ist sich seiner ökologischen und ethischen Verantwortung bei der Herstellung sämtlicher Produkte bewusst. Die Teppiche aus unserer Kollektion sind frei von Kinderarbeit. Dabei wird regelmäßig die gesamte Zulieferkette sowie die Produktion selbst daraufhin überprüft, dass nur Mitarbeiter im legalen Alter eingestellt werden. Der weltweite Kampf gegen Kinderarbeit wird von Christian Fischbacher aktiv unterstützt. Unser Versprechen, dass alle unserer Teppiche frei von Kinderarbeit sind, nehmen wir dabei sehr ernst.

Reinigung und Pflege

Die richtige Reinigung und Pflege von Teppichen aus Naturfasern ist wichtig, um viele Jahre Freude an den hochwertigen und dekorativen Bodentextilien zu gewährleisten. Je nach verarbeiteten Rohstoffen und der Oberflächenstruktur unterscheiden sich die Maßnahmen zur richtigen Reinigung und Pflege.

Um Beschädigungen zu vermeiden, sind zugleich einige vorbeugende Maßnahmen empfehlenswert.

Wie auch wir Menschen benötigen Naturfaserteppiche eine ausreichende Luftfeuchtigkeit, um nicht auszutrocknen und zu verschleissen. Bei Teppichen aus Naturfaser liegt die empfohlene durchschnittliche Luftfeuchtigkeit zwischen 45 % und 60 %.

Direkte Feuchtigkeit ist zu vermeiden und kann zu irreparablen Schäden des Teppichs führen. Stellen Sie daher niemals Zimmerpflanzen, auch mit Übertopf und Unterteller, direkt auf die Teppiche. Sowohl die Kondensfeuchtigkeit als auch längere Nässeeinwirkung führt bei allen Teppichen aus Naturfasern zur Fleckenbildung und schlimmstenfalls zur Beschädigung und ist daher unbedingt zu vermeiden.

Die meisten Verunreinigungen von Teppichen entstehen durch Schmutz von außen. Mit entsprechenden Schmutzschleusen im Eingangsbereich kann der Schmutz an Schuhbelägen vor Betreten der Innenräume effektiv entfernt werden.

Der richtige Turnus zur Reinigung des Teppichs hängt von der jeweiligen Nutzungsfrequenz, sprich Anzahl der Schritte, auf dem Teppich ab. Liegt der Teppich auf einem Laufweg und wird häufig betreten, so sollte er täglich gesaugt werden. Flecken sind stets sofort zu entfernen. Bei geringer Nutzung ist es empfehlenswert, den Teppich ein bis drei Mal jährlich eine Zwischenreinigung und ein bis zwei Mal jährlich eine Grundreinigung im autorisierten Fachbetrieb durchführen zu lassen, bei stark betretenen Teppichen entsprechend häufiger.

Unabdingbar für die richtige Pflege Ihres Teppichs ist das regelmässige Staubsaugen. Dieses nimmt Zeit in Anspruch, ist aber zugleich der kostengünstigste Weg, Ihren Teppich richtig zu pflegen und sich lange Zeit daran zu erfreuen. Am besten zum Staubsaugen von Teppichen sind Staubsauger mit rotierenden Bürstenwalzen. Gute Geräte verfügen über zwei Motoren: Ein Motor treibt die Bürsten an, ein weiterer dient dem Aufsaugen des Schmutzes. Auch die richtige Geschwindigkeit ist entscheidend beim Staubsaugen. Ideal ist hierbei die Frequenz von zwei Staubsaugerbreiten pro Sekunde. Jeder zu reinigende Teilbereich des Teppichs sollte dabei drei bis fünf Mal gesaugt werden.

Zwischen- und Grundreinigungsmassnahmen dienen dem langfristigen Erhalt des Teppichs. Diese Massnahmen sollten stets von geschultem Pflegepersonal oder in Fachbetrieben ausgeführt werden. Bei der Zwischenreinigung wird der Schmutz bereits aufgenommen, bevor er sich fest in dem Gewebe des Teppichs festsetzt. Die regelmäßige Zwischenreinigung verhindert den sogenannten Stempelkisseneffekt. Die Grundreinigung eines Teppichs ist in der Regel sehr aufwendig. Hierbei werden tiefgründig sitzende sowie an den Teppichfasern haftende Schmutzpartikel durch Chemie und spezielle Maschinen gelöst und entfernt.

Vergleich 0

Keine Artikel

Bestimmt werden Versand
0.00 CHF MwSt.
0.00 CHF Gesamt

Zur Kasse